FRUCHTWELT BODENSEE
Ausstellerstimmen
Projektleitung FRUCHTWELT BODENSEE
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-362
Telefax +49 7541 708-2362

Ausstellerstimmen 2018

Eugen Setz, Geschäftsführer der Obst vom Bodensee Marketinggesellschaft:

"Die Fruchtwelt Bodensee ist in Europa angekommen: Zu unserem Kommunikationsstand kamen zahlreiche Besucher aus dem europäischen Ausland, darunter Vertreter aus Südtirol, Luxemburg und der Schweiz. Die Gespräche haben gezeigt, dass die Qualität der Aussteller im Bereich Dienstleistungen und Technik als sehr hoch angesehen wird und die Messe als herausragend gilt. Wir konnten eine optimale Verbindung der Bodensee-Obstbautage mit der Messe herstellen. Die Dinge, die in den Vorträgen angesprochen wurden haben den Nerv getroffen. Es ist uns gelungen, die Vorteile des genossenschaftlichen Vermarktungsgedanken ins Bewusstsein zu rücken: Die Gemeinschaft ist die bessere Form, um eine gute wirtschaftliche Entwicklung im Obstbau voran zu treiben."


Dr. Manfred Büchele, Geschäftsführer Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee:

"Die Fruchtwelt Bodensee ist eine feine, interessante Messe. Hier bekommt man Produktionsmittel in konzentrierter Form. Es war sehr erfreulich zu hören, dass das Land den Landwirten unter die Arme greift, was sicher auch zum positiven Verlauf der Messe beigetragen hat. Am Stand hatten wir guten Besuch, die Stimmung war verhalten positiv. Wissenschaftlich gesehen waren unsere Vorträge, wie beispielsweise zur Kirschessigfliege, gut besucht. Das zeigt, dass Druck da ist, dem etwas entgegen gestellt werden muss. Es wächst das Bewusstsein, dass man rund um den See die gleichen Herausforderungen hat und praxisbezogene Projekte gemeinsam und grenzüberschreitend angeht."


Claudia Metzler, Vorsitzende des Verbandes der Klein- und Obstbrenner Südwürttemberg/Hohenzollern:

"Die Fruchtwelt Bodensee ist ein wahrer Brennertreff im deutschsprachigen Raum. Händler und Hersteller aller führenden Marken im Brennereibereich sind hier vertreten, was auch Besucher mit weiterem Anfahrtsweg anzieht. Unser Stand war gut besucht und wir konnten viele neue Kontakte knüpfen. Angenehm überrascht hat uns der gute Besuch unserer Seminare und Vorträge."


Cornelia Föhr, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes, Tettnang:

"Viele Mitglieder haben mit uns hier auf der Messe den Kontakt gesucht. Die Fruchtwelt Bodensee ist ein riesiger Treffpunkt um Kontakte zu knüpfen und weiter zu stärken. An unseren politischen Vorträgen hätten wir uns mehr Interesse gewünscht und finden es schade, dass nur wenige die Gelegenheit zur Diskussion wahrgenommen haben."


Emil Walser, Kundenberater Waldis Swiss, Schweiz:

"Für uns hat die Fruchtwelt Bodensee einen hohen Stellenwert. Sie ist für uns die wichtigste Messe und wir sind zufrieden mit dem Verlauf. Sie ist die ideale Plattform für uns, da die Messe genau die Klientel anspricht, die unsere Bewässerungs- und Anbausysteme kauft. Die Kunden kamen gebündelt hier her und es haben sich gute Gespräche ergeben. Für uns steht sowohl die Kundenpflege als auch der Verkauf im Vordergrund."


Harald Braungardt, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der Interessensvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau INDEGA:

"Der Standort Friedrichshafen hat einen großen Einzugsbereich inmitten der großen Obstproduktionsstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Fruchtwelt Bodensee hat sich etabliert und ihr Standing absolut verdient, weil ihr Angebot in ihrem speziellen Bereich umfänglich und vollständig ist. Wir sind mit fünf Mitgliedsfirmen hier vertreten und rundum zufrieden, die Erwartungen wurden erfüllt. Wir werden in zwei Jahren aller Voraussicht nach wieder hier sein, es haben schon weitere Mitgliedsfirmen ihr Interesse bekundet, auf der Fruchtwelt Bodensee mit dabei zu sein."


Doris Rossi, Fischer Mulchgeräte, Italien:

"Im Gegensatz zu vor zwei Jahren, ist leider weniger Resonanz da. Wir hatten uns für der Fruchtwelt Bodensee mehr erwartet, vor allem weil eine Messe immer mit hohem Aufwand und Kosten verbunden ist. Trotzdem haben wir gutes Feedback von unseren Kunden erhalten und konnten neue Kontakte knüpfen."


Bert Voskuilen, Ansprechpartner Verkauf bei Hillebrand B.V. Baumschule, Niederlande:

"Unsere Erwartungen haben sich alle bestätigt. Wir konnten gute Kontakte knüpfen und haben Nachfragen für diese und auch für die nächste Saison erhalten. Die Messe war durchweg positiv für uns. Für uns bietet die Fruchtwelt Bodensee eine Möglichkeit zur direkten Werbung. Man kennt die Leute, man kann sich austauschen und alles ist sehr persönlich."


Ester Payer, Vertrieb Stüwer Automaten:

"Wir sind alle super happy und vom Interesse der Kunden und Besucher überwältigt. In diesem Jahr waren wir zum ersten Mal bei der Fruchtwelt Bodensee mit dabei, sind sehr zufrieden und werden auf jeden Fall wieder kommen."


Bettina Kaltenthaler, Inhaberin Bio Wein- & Essigmanufaktur Kaltenthaler:

"Die Fruchtwelt Bodensee hat für uns einen hohen Stellenwert, da sich hier viele Obstbau-Kunden sammeln. Wir kommen aus der Region Rhein-Hessen und sehen hier die Möglichkeit die Obstbau-Klientel anzusprechen. Die Resonanz war gut und wir sind soweit zufrieden. Auch die Qualität des Publikums war vor allem am Messe-Samstag sehr zufriedenstellend."


Thomas Sauerbrey, Inhaber Mobili Ökologische Einrichtungen:

"Wir haben hier zum ersten Mal ausgestellt und unsere Grunderwartung wurde leider nicht erfüllt. Die Messe könnte für uns einen hohen Stellenwert erlangen. Allerdings müsste dafür ein passenderer Kundenkreis erreicht werden, um das Potenzial der Region ausschöpfen zu können."


Kai Wanner, Hans Wanner GmbH:

"Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen Messe, das Fachpublikum, das wir ansprechen, war hier gut vertreten. Wir beobachten, dass die Fruchtwelt Bodensee immer internationaler wird, es kommen vor allem viele Besucher aus der Schweiz und Südtirol."